Navigation:
Malanda war am 10. Januar 2015 bei einem Autounfall getötet worden.

Malanda war am 10. Januar 2015 bei einem Autounfall getötet worden. © Peter Steffen/Archiv

Fußball

Schweigeminute im Wolfsburg-Training: Malanda-Todestag

Der VfL Wolfsburg hat im Trainingslager mit einer Schweigeminute seines vor einem Jahr getöteten Mitspielers Junior Malanda gedacht. Vor der Vormittagseinheit im portugiesischen Lagos gab es von Trainer Dieter Hecking eine Ansprache an das Team, danach versammelten sich alle Spieler schweigend im Kreis.

Lagos. Die Einheiten am Sonntag absolvierten die Profis des Fußball-Bundesligisten zudem im Trainingsleibchen mit eine 19 auf einem grünen Herz. Die 19 war die Trikotnummer Malandas beim VfL gewesen. Mit demselben Symbol war der VfL beim Pokalsieg im Finale im Mai gegen Borussia Dortmund aufgelaufen.

Malanda war am 10. Januar 2015 bei einem Autounfall auf der A2 im Alter von nur 20 Jahren getötet worden. Am ersten Todestag stand den Fans in Wolfsburg die Kapelle im Stadion zum Trauern offen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige