Navigation:
Fußball

Schiedsrichter Stieler über Elfmeter: "Fehlentscheidung"

Schiedsrichter Tobias Stieler hat nach dem Erfolg des FC Bayern im Halbfinale des DFB-Pokals gegen Werder Bremen eine "Fehlentscheidung" beim Elfmetertreffer zum 2:0-Endstand eingeräumt.

München. Der Pfiff zum Strafstoß sei falsch gewesen, sagte der Referee aus Hamburg am Dienstagabend nach Ansicht der TV-Bilder. "Es tut mir leid." Nach einem Zweikampf zwischen Janek Sternberg und Arturo Vidal hatte Stieler auf Elfmeter für den deutschen Fußball-Rekordchampion entschieden.

"Das geht so schnell und ich stand so gut. Ich habe einen Kontakt gesehen, aber es war keiner", urteilte Stieler. Das Spiel sei ein bisschen überschattet von dieser Szene, wenngleich sie nicht spielentscheidend gewesen sei, führte der 34-Jährige aus.

Auch die Münchner redeten nicht lange um die Szene in der Schlussphase herum. "Es war eine Schwalbe", sagte Doppeltorschütze Thomas Müller (30./71.). "Der Elfmeter war kein Elfmeter. Ich mag es nicht, so das zweite Tor zu schießen", erklärte Trainer Pep Guardiola. Werder-Coach Viktor Skripnik hielt sich öffentlich bei der Einschätzung der Szene zurück. "Über Schiedsrichter-Entscheidungen mache ich keine Worte, das bringt nichts", sagte der Ukrainer nur.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige