Navigation:
Volleyball

SVG Lüneburg tritt zum Bundesliga-Auftakt in Herrsching an

Die Volleyballer der SVG Lüneburg starten am Samstag in ihre zweite Bundesliga-Saison. Zum Auftakt muss die Mannschaft von Trainer Stefan Hübner beim TSV Herrsching am Ammersee antreten.

Lüneburg. Das Team sei zum Saisonstart "absolut bereit", teilte SVG-Geschäftsführer Andreas Bahlburg auf der Homepage des Vereins mit.

Der einzige niedersächsische Erstligist war der Durchstarter der vergangenen Saison: Nach ihrem Aufstieg in die Bundesliga beendeten die Lüneburger ihre erste Saison auf dem dritten Platz, sie scheiterten erst im Playoff-Halbfinale an Rekordmeister VfB Friedrichshafen.

In der Sommerpause haben die Lüneburger personell aufgerüstet: Der Kanadier Steven Marshall wechselte aus der polnischen Liga zu den Niedersachsen. Sein kanadischer Landsmann Nick Del Bianco soll die Mannschaft als Außenangreifer unterstützen. Vom Ligarivalen VSG Coburg/Grub kam Zuspieler Adam Kocian.

Die SVG werde auch in der kommenden Saison nicht zu internationalen Spielen antreten, teilte der Verein mit. Ein wichtiger Grund ist dabei die Hallenproblematik. Die Gellersenhalle entspricht nicht den internationalen Standards. Eine Teilnahme am Europacup sei jedoch für die Zukunft nicht ausgeschlossen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige