Navigation:
Fußball

Osnabrück muss Strafe für unsportliches Fanverhalten zahlen

Der VfL Osnabrück muss erneut für das Fehlverhalten seiner Anhängerschaft eine Strafe zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Drittligisten wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro belegt.

Osnabrück. Aus dem Osnabrücker Zuschauerblock waren nach DFB-Angaben vor Beginn der 2. Halbzeit des Spiels bei Fortuna Köln am 4. Dezember zwei Raketen auf das Spielfeld geschossen worden. Zudem wurden mehrere Leuchtfackeln gezündet. Der VfL ist bereits häufiger verurteilt worden, unter anderm wegen des abgebrochen Pokalspiels gegen RB Leipzig.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige