Navigation:
Bader ist der neue Geschäftsführer des Bundesligisten Hannover 96.

Bader ist der neue Geschäftsführer des Bundesligisten Hannover 96. © Philipp von Ditfurth

Fußball

Neuer 96-Geschäftsführer Bader will Hannover wieder auf Kurs bringen

Hannovers neuer Geschäftsführer Martin Bader will das Schlusslicht der Fußball-Bundesliga wieder in höheren Tabellenregionen etablieren. "Sportlich ist der Club etwas in die Knie gegangen.

Hannover.  Dies müssen wir schnell ändern, aber ich freue mich auf die Herausforderung", sagte Bader bei seiner Vorstellung am Donnerstag.

Bader soll bis mindestens 2018 bei den Niedersachsen der neue starke Mann in allen Sport-Angelegenheiten werden. "Ziel ist aber eine Dauerlösung. Er soll das Gesicht von 96 werden", sagte Hannovers Präsident Martin Kind. 

Neben der Profi-Mannschaft, Scouting, Nachwuchsleistungszentrum und Marketing soll sich Bader zeitnah um einen neuen Sportdirektor kümmern. "Hier gilt Sorgfalt vor Tempo. Er muss zu 96 passen", sagte der 47-Jährige, der zuvor bei Hertha BSC und elfeinhalb Jahre als Manager für den 1. FC Nürnberg tätig war.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige