Navigation:
KREISKLASSE

Nach Massenschlägerei: Testspiel beim SC Empelde abgebrochen

Nach einer Massenschlägerei an der Würstchenbude, bei der auch Spieler beider Mannschaften beteiligt gewesen sein sollen, brach der Schiedsrichter die Partie beim Stand von 4:3 ab.

Empelde. Vorausgegangen war ein Foul eines Wülfeler Spielers, für das er die gelbe Karte sah. Nach der Beschreibung von Augenzeugen benutzten beide Spieler unpassende Worte - sowohl der Wülfeler als auch der gefoulte Empelder Spieler sahen die rote Karte. Die verbale Auseinandersetzung ging auf dem Weg in die Kabine weiter. Nachdem beide Spieler geduscht hatten, gerieten sie demnach am Würstchenstand erneut aneinander, jetzt auch handgreiflich.

Daraufhin liefen etliche Empelder und einige Wülfeler vom Platz. Es kam zu einer Massenprügelei. "Da wurde auch mit Fäusten geschlagen", sagt ein Zuschauer, der die Zahl der Beteiligten auf 20 schätzt.

Beim Gastgeber wurde der betroffene Spieler noch am Abend aus der Mannschaft verbannt.

Lesen Sie hier mehr.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige