Navigation:
Moskaus Pontus Wernbloom (l) und Wolfsburgs Max Kruse im Zweikampf. 

Moskaus Pontus Wernbloom (l) und Wolfsburgs Max Kruse im Zweikampf. © EPA/Sergei Ilnitsky

Fußball

Kein Schürrle-Tor: UEFA erklärt Wolfsburgs 1:0 zum Eigentor

Fußball-Nationalspieler André Schürrle wird nach dem 2:0-Sieg des VfL Wolfsburg in der Champions League bei ZSKA Moskau offiziell nur ein Tor gutgeschrieben. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) verwies am Donnerstag auf den offiziellen Matchreport der Partie, wonach der Wolfsburger Führungstreffer beim Spiel am Mittwochabend als Eigentor von Torwart Igor Akinfejew gewertet wird.

Nyon. Der Keeper hatte dem Ball in der 67. Minute nach Schürrles scharfem Schuss mit der rechten Hand noch eine leichte Richtungsänderung gegeben. Von dort prallte das Spielgerät ins Netz. Kurz vor Schluss erzielte Schürrle das 2:0 - dieses Tor ging klar auf sein Konto.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige