Navigation:
Klaus Allofs ist unzufrieden mit der ersten Saisonhälfte des VfL Wolfsburg.

Klaus Allofs ist unzufrieden mit der ersten Saisonhälfte des VfL Wolfsburg. © P. Steffen/Archiv

Fußball

In der Bundesliga hat Wolfsburg "noch viel Luft nach oben"

Wolfsburg (dpa) - Trotz des Achtelfinaleinzugs in der Champions League ist Manager Klaus Allofs nicht zufrieden mit der ersten Saisonhälfte des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg.

"Was aber insgesamt nicht gut genug war, war unsere Leistung in der Bundesliga. Da haben wir nicht immer das zeigen können, was wir uns vorstellen. Da sehe ich noch viel Luft nach oben", sagte Allofs im Interview der "Wolfsburger Nachrichten" (Samstag).

Zum Hinrundenende hat der Vizemeister der Vorsaison bereits einen riesigen Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München und Verfolger Borussia Dortmund. "Ich bin erst dann zufrieden, wenn wir unser Ziel erreichen. Das lautet nach wie vor, uns für die Champions League zu qualifizieren", sagte Allofs, der sich trotz des Sparkurses beim angeschlagenen Mutterkonzern VW nach wie vor nicht auf Kürzungen finanzieller Mittel einstellt. "Es wird nicht infrage gestellt, wie es mit dem VfL Wolfsburg weitergeht", sagte Allofs zu Gesprächen mit dem neuen VW-Chef Matthias Müller.

Ähnlich hatte sich in der Vergangenheit bereits VW-Vorstand und VfL-Aufsichtsratschef Francisco Javier Garcia Sanz geäußert. VW unterstützt den VfL bislang laut Medienberichten mit rund 80 Millionen Euro pro Jahr.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige