Navigation:
Der Gewinner des Großen Preises um die Goldene Peitsche, Felix Haßmann.

Der Gewinner des Großen Preises um die Goldene Peitsche, Felix Haßmann. © Swen Pförtner

Pferdesport

Haßmann siegt in Nörten-Hardenberg

Felix Haßmann hat den Großen Preis beim internationalen Drei-Sterne-Springturnier in Nörten-Hardenberg gewonnen. Damit wiederholte der 31-Jährige aus Lienen seinen Sieg vom vergangenen Jahr. Im Stechen der besten zehn Paare blieb Haßmann am Sonntag mit Balance fehlerfrei und absolvierte als einziger Reiter den Stechparcours in weniger als 40 Sekunden.

Nörten-Hardenberg. Auf Platz zwei folgte die deutsche Meisterin Simone Blum aus Zolling auf Alice. Den dritten Rang sicherte sich der Amerikaner Michael Hughes auf Zerlin. Für seinen Sieg erhielt Haßmann ein Auto, außerdem darf er den Wanderpreis "Die Goldene Peitsche" behalten, da er zweimal in Serie den Großen Preis gewonnen hat. Das hatte vor ihm nur der Ire Denis Lynch mit den Siegen 2014 und 2015 geschafft.

 

Rene Tebbel (Emsbüren) hatte mit Consun das Hauptspringen am Samstag gewonnen. Der ehemalige deutsche Meister geht seit 2015 für die Ukraine an den Start. Zweite wurde die 23-jährige Laura Klaphake aus Steinfeld auf Silverstone. Im Eröffnungsspringen am Freitag dominierte Otmar Eckermann (Kranenburg) mit Coco-Bongo Boy.

Beim internationalen Fünf-Sterne-Springturnier in Madrid hatte Marcus Ehning (Borken) am Samstag knapp den Sieg im Großen Preis verpasst. Mit Pret A Tout war der Vorjahressieger eine halbe Sekunde langsamer als der US-Amerikaner Kent Farrington auf Gazelle. Farrington erhielt 99 000 Euro Siegprämie, Ehning nahm 60 000 Euro mit nach Hause.

 

Madrid war die vierte von 15 Etappen der Springsportserie Global Champions Tour. Nach vier Etappen liegt Marco Kutscher (Bad Essen) als bester Deutscher im Gesamtranking der Tour auf Platz neun.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.