Navigation:
Nordmeyer ärgert sich über die verschenkten Punkte.

Nordmeyer ärgert sich über die verschenkten Punkte.© Peter Steffen

Handball

Hannovers Handball-Manager enttäuscht

In der Handball-Bundesliga freut sich die TSV Hannover-Burgdorf auf die Länderspiel-Pause in dieser Woche. Das 28:28 gegen den TBV Lemgo war das dritte sieglose Spiel und das zweite Heim-Remis für die Niedersachsen in Folge.

Hannover. "Für die Verantwortlichen der TSV sind diese Spiele auf Dauer sicherlich nicht gesundheitsfördernd", kommentierte TSV-Geschäftsführer Benjamin Chatton eine nervenaufreibende Partie, in der Hannover zur Pause mit 12:16 zurücklag und kurz vor Schluss mit zwei Toren führte.

 "Am Ende hätten wir den Zwei-Tore-Vorsprung vielleicht noch härter verteidigen müssen. Man muss aber auch einfach anerkennen, dass der TBV sehr stark gespielt hat", kommentierte TSV-Trainer Christopher Nordmeyer das Remis. Mait Patrail und Morten Olsen warfen Karsamstag jeweils acht Tore für die Mannschaft, die als Tabellensechster mit 36:18 Punkten weiterhin Kontakt zum Fünften HSV Hamburg (37:15) hält.

 "Jetzt müssen wir in der Länderspiel-Pause unsere Kräfte für den Schlussspurt sammeln, um weiterhin Begeisterung in der Region zu entfachen. Wir haben ein hartes Restprogramm und müssen jeden Aufgabe voll konzentriert angehen", sagte Manager Chatton.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.