Navigation:
Hiroki Sakai jubelt im Sprung (l).

Hiroki Sakai jubelt im Sprung (l). © Peter Steffen

Fußball

Hannover verliert gegen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund steuert unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel weiterhin auf Rekordkurs. Die Mannschaft gewann auch ohne den verletzen Nationalspieler Marco Reus die packende Bundesliga-Partie bei Hannover 96 mit 4:2 (2:1) und feierte den neunten Sieg im neunten Pflichtspiel seit dem Amtsantritt von Tuchel.

Hannover. Eine bessere Bilanz hatte zuvor noch kein BVB-Coach erzielt. Mit dem Vereinsrekord behauptete die souveräne Borussia auch die Tabellenführung.

Vor 49 000 Zuschauern erzielten zweimal Pierre-Emerick Aubameyang (35. Minute/Foulelfmeter/85./Handelfmeter), Henrich Mchitarjan (44.) und 96-Profi Felipe (67.) mit einem Eigentor die Dortmunder Treffer. Für die Gastgeber traf der polnische Stürmer Artur Sobiech nach einem Konter (18.) und nach einem Patzer von BVB-Profi Mats Hummels (53.) zweimal. Trotz ordentlicher Gegenwehr kassierte das Team von 96-Trainer Michael Frontzeck die dritte Saison-Pleite und die 400. Bundesliga-Niederlage überhaupt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige