Navigation:

© Florian Petrow

Derny

Hannover: Es läuft wieder rund

Ist es das letzte große Highlight für die in die Jahre gekommene Radrennbahn an der Wilkenburger Straße? Freitag und Sonnabend ermitteln die Dernyfahrer in Wülfel aus Anlass des 50. Geburtstages des 333 Meter langen Holzovals ihren Europameister. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Hannover. Was sind Dernys?

Dernyrennen sind Bahnradrennen hinter motorenunterstützten Schrittmachermaschinen. Neben den großen Stehermaschinen gibt es die kleinere Version - die Dernys -, hinter denen sich die Akteure spektakuläre Wettkämpfe mit Spitzengeschwindigkeiten von 80 Stundenkilometern liefern.

Wann gehts los?

Morgen ab 16 Uhr steigen die Vorläufe der Elitefahrer über jeweils 20 Kilometer mit der Qualifikation der jeweils besten drei für das Finale. Am Sonnabend um 15 Uhr gibt es die offizielle Eröffnung sowie das „kleine Finale“ über 30 Kilometer. Das Finale um den Europameistertitel über 40 Kilometer (120 Runden) wird um 17.30 Uhr gestartet.

Wer sind die Stars?

Die EM in Hannover kann mit einem Teilnehmerrekord aufwarten. 15 Nationen haben ihre Elitefahrer nach Wülfel geschickt, darunter die Radsportnationen Dänemark, Holland, Frankreich, Italien und Belgien. Die deutschen Farben vertreten die drei Erstplatzierten der nationalen Titelkämpfe vor zwei Wochen in Nürnberg. Stefan Schäfer, Franz Schiewer und Christoph Schweizer wollen versuchen, zumindest einen Fahrer aufs Treppchen zu bringen. Titelverteidiger und Favorit ist der Däne Jesper Mørkov.

Sind auch Fahrer aus Hannover am Start?

Leider nein. Hannovers bester Dernyfahrer, Hendrik Eggers vom RC Blau-Gelb Langenhagen, verpasste mit dem neunten Platz bei der DM die Qualifikation klar.

Wer hat in der „ewigen Rangliste“ die Nase vorn?

Einsamer Rekordhalter ist der Niederländer Peter Post, der zwischen 1962 und 1970 achtmal in Folge gewinnen konnte. Im Vorjahr beendete Mørkov die zuvor drei Jahre lange Siegesserie der Italiener. Mit Didi Thurau (1979 und 1980) sowie Günter Haritz (1975) konnten sich bislang erst zwei deutsche Fahrer in die Siegerliste eintragen.

Wie wird das Wetter?

Sollte es regnen, wird das Holzoval glitschig und kann nicht befahren werden. Für die EM sind die Wetterprognosen allerdings bestens.

Gibt es ein Rahmenprogramm?

Außer der offiziellen Eröffnungsfeier nicht. Ein ursprünglich vorgesehenes Damenrennen wurde mangels Beteiligung abgesagt.

Was kostet der Eintritt?

Tickets für die beiden Tage sind zum Preis von jeweils zehn Euro (ermäßigt sieben) noch reichlich erhältlich.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige