Navigation:
Fußball

Hannover 96 will in der Winterpause in Spieler investieren

Der schwache gestartete Fußball-Bundesligist Hannover 96 will sich in der Winterpause personell verstärken. "Das müssen wir und werden wir", sagte am Dienstag Christian Möckel, der seit Beginn des Monats als Sportlicher Leiter in Hannover arbeitet.

Hannover. Hannover habe bisher "sicher auch ein paar Punkte glücklich gewonnen", sagte Möckel. 96 benötige im Winter "Spieler, die sofort funktionieren". Hannover liegt nach elf Spieltagen auf Platz 14 der Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf den Relegationsrang.

"Es wird wahrscheinlich für vorne sein", meinte Möckel angesichts des bisher schwachen Offensivspiels mit Blick auf die Prioritäten. Spieler seines letzten Arbeitgebers sind beim Winter-Einkauf nicht tabu. "Wir haben über den einen oder anderen Spieler aus Nürnberg geredet", sagte der 42-Jährige. Möckel hatte - wie der neue 96-Geschäftsführer Martin Bader - zuletzt bei dem fränkischen Zweitligisten gearbeitet.

Interessant könnten aber auch ehemalige Nürnberger Spieler sein, etwa Josip Drmic. "Wenn es die Möglichkeit gibt, wird Hannover ein Verein sein, der sich darum bemüht", sagte Möckel. Der Schweizer Nationalspieler sitzt in Mönchengladbach - ebenso wie zuvor in Leverkusen - meistens auf der Bank. Für Nürnberg hatte der Angreifer in einer Saison 17 Tore erzielt.

In Hannover soll sich Möckel um die Kaderplanung, die Lizenzmannschaft, das Scouting und die Verzahnung mit dem Nachwuchsleistungszentrum kümmern. Personell aufgestockt werden soll nach seinen Angaben der Scouting-Bereich.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige