Navigation:
Hannovers Sebastian Maier (l) jubelt mit Felix Klaus zum 6:1.

Hannovers Sebastian Maier (l) jubelt mit Felix Klaus zum 6:1. © Peter Steffen

Fußball

Hannover 96 mit 6:1-Sieg über Düsseldorf im Achtelfinale

Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat gegen den erschreckend schwachen Ligakonkurrenten Fortuna Düsseldorf mühelos das Achtelfinale des DFB-Pokals erreicht. Der Erstliga-Absteiger gewann am Mittwochabend das Heimspiel vor 20 500 Zuschauern mit 6:1 (5:1).

Hannover. Die Tore für die überlegenen Hannoveraner schossen Artur Sobiech (5. Minute), Felix Klaus (7./34.), Martin Harnik (15./16.) und Sebastian Maier (53.). Für die Düsseldorfer, bei denen Lukas Schmitz wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte (76.) sah, traf lediglich Kevin Akpoguma (20.).

Die Düsseldorfer halfen den in der 2. Liga zuletzt zweimal unterlegenen Gastgebern bei der Krisenbewältigung. Beim ersten 96-Treffer lieferte Alexander Madlung sogar unfreiwillig die Vorarbeit. Auch Madlungs Mitspieler in der Abwehr unterliefen reichlich Fehler und zeigten wenig Gegenwehr. Zudem sah Torwart Michael Rensing bei einigen Toren der 96er unglücklich aus, so dass die Partie nach etwas mehr einer Viertelstunde frühzeitig entschieden war.

Fortuna-Verteidiger Akpoguma gelang per Kopf lediglich der Ehrentreffer. Die Düsseldorfer waren wegen ihrer mangelhaften Einsatzbereitschaft gegen die starken Hannoveraner ohne Chance. Nach der klaren Halbzeitführung konnten es die Gastgeber in der zweiten Hälfte ruhiger angehen lassen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige