Navigation:
Martin Harnik (l) umarmt Niclas Füllkrug.

Martin Harnik (l) umarmt Niclas Füllkrug. © Alexander Körner

Fußball

Hannover 96: mit 2:0 auf den Relegationsplatz

Hannover 96 hat seine Pflichtspielpremiere gegen Erzgebirge Aue gewonnen und sich auf den Relegationsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga vorgearbeitet. Der Österreicher Martin Harnik (23.) und Niclas Füllkrug (77.) erzielten am Samstag vor 31 300 Zuschauern die Tore beim 2:0 (1:0) über die aufopferungsvoll kämpfenden Sachsen, die auf Platz 17 abrutschten.

Hannover. "Aue hat sich teuer verkauft", sagte Hannovers Trainer Daniel Stendel nach der Partie: "Bei uns lief nicht alles rund, aber wir waren die bessere Mannschaft." In der Tabelle zog 96 am 1. FC Heidenheim auf Platz drei vorbei.

Nach einem verschlafenen Start erhöhten die Gastgeber den Druck. Gästekeeper Daniel Haas fand am eigenen Strafraum kaum eine Anspielstation, weil die Hannoveraner extrem früh attackierten. Nach 23 Minuten verlängerte Salif Sané einen Freistoß von Mannschaftsführer Edgar Prib mit der Hacke zu Harnik, der aus kurzer Distanz per Kopf sein sechstes Saisontor erzielte.

Nach einem Fast-Eigentor des Auers Calogero Rizzuto (32.) wurden die Gäste stärker. Der vermeintliche Ausgleichstreffer von Steve Breitkreuz (42.) fand keine Anerkennung, da der aufgerückte Innenverteidiger im Abseits stand.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Sachsen zunächst am Drücker, ohne aber vor dem Tor von Philipp Tschauner gefährlich zu werden. In der 60. Minute wurde der 96-Schlussmann jedoch von seinem eigenen Mitspieler Stefan Strandberg in Bedrängnis gebracht. Nach einer schönen Kombination über Harnik und Felix Klaus sorgte der eingewechselte Füllkrug mit seinem Premierentreffer für die Entscheidung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige