Navigation:
Der Abwehrspieler Oliver Sorg am Ball.

Der Abwehrspieler Oliver Sorg am Ball. © Patrick Seeger/Archiv

Fußball

Hannover 96 holt Rechtsverteidiger Sorg vom SC Freiburg

Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat Oliver Sorg für die rechte Abwehrseite verpflichtet. Der 25-Jährige wechselt vom Absteiger SC Freiburg zu den Niedersachsen.

Hannover. Das Freiburger Eigengewächs unterschrieb in Hannover am Mittwoch einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2019. Da er in Freiburg einen Vertrag bis Sommer 2016 hatte, muss Hannover 96 eine Ablöse in Millionen-Höhe an den Sportclub zahlen.

"Mit Oliver Sorg haben wir einen flexibel einsetzbaren Spieler für die Defensive verpflichtet, der mit seiner Erfahrung, seiner Einstellung und seinem Charakter hervorragend in unser Team passt", erklärte 96-Manager Dirk Dufner nach der Unterschrift.

Sorg feierte im Mai 2014 gegen Polen sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Der bisherige Freiburger Stammspieler, der in 105 Bundesliga-Partien drei Tore erzielte, soll eine der bisherigen Schwachstellen im 96-Team beseitigen.

"Ich denke, es ist der richtige Schritt für mich", sagte Sorg in einer 96-Mitteilung. Er ist nach Torwart Philipp Tschauner (FC St. Pauli) und Stürmer Charlison Benschop (Fortuna Düsseldorf) der dritte Zugang bei Hannover 96. Nach Angaben von Clubchef Martin Kind möchte der Verein noch andere Offensivspieler verpflichten. Auf der Liste sollen Sidney Sam (Schalke 04), Anthony Modeste (1899 Hoffenheim) und Martin Harnik (VfB Stuttgart) stehen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige