Navigation:

Ein Kuss für die Ewigkeit: Lars Lehnhoff und seine Birte vorm Standesamt in Celle. Foto: Petrow

TSV Hannover-Burgdorf

Handball-Traumpaar gibt sich das Ja-Wort

Süßes Nachspiel für Recke Lars Lehnhoff: Der Flügelflitzer der TSV Hannover-Burgdorf hat sich gestern, einen Tag nach dem 32:27-Sieg gegen Balingen, getraut: Um 13.54 Uhr gab er im Alten Rathaus in Celle seiner Birte das Ja-Wort.

Celle/Hannover. Eine Viertelstunde später trat er mit seiner Ehefrau vor die Tür und gab ihr einen langen Kuss. Er im dunkelblauen Anzug, sie im champagnerfarbenen Hochzeitskleid. Etwa 100 Verwandte, Freunde, Fans und Teammitglieder empfingen die frisch Vermählten mit Applaus. Wie Lars (29) spielt auch Birte (28) Handball. Beim SV Altencelle in der Landesliga. Auch als Linksaußen. Und sie trägt ebenso wie ihr Mann die Rückennummer 15. Ein Handball-Traumpaar.

Mit im Standesamt dabei: Recken-Mäzen Bernd Gessert und Ehefrau. Draußen warteten Torwart Martin Ziemer, Kapitän Torge Johannsen und Rückraum-Ass Mait Patrail mit einem Gläschen Sekt in der Hand auf ihren Teamkollegen.
Der Rest der Mannschaft ist schon in alle Windrichtungen verstreut. Die meisten Spieler traten direkt nach dem letzten Spiel vor der Winterpause den Urlaub an. Für Joakim Hykkerud (Norwegen), Runar Karason (Island) und Erik Schmidt beginnt schon die Vorbereitung auf die EM in Polen. Morten Olsen ist nur auf Abruf im erweiterten Kader von Dänemark. So wie Kai Häfner für Deutschland.

Dauer-Recke Lehnhoff, der vor Weihnachten gegen Melsungen sein 1000. Bundesliga-Tor erzielte, genießt erst mal mit seiner Birte ein paar Tage auf Sylt und feiert dort den Jahreswechsel. Die kirchliche Trauung steht für den berühmtesten Sportler aus Celle im Sommer an.

Am 11. Januar bittet Jens
 Bürkle zum Trainingsauftakt. Das erste Pflichtspiel steht am 13. Februar in Lübbecke an. Am 17. Februar folgt das erste Recken-Heimspiel 2016 gegen Magdeburg in der Swiss-Life-Hall. Simon Lange


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige