Navigation:
Der Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV in Rotenburg.

Der Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV in Rotenburg. © TeleNewsNetwork

Fußball

HSV-Tross bezieht Kurz-Trainingslager in Rotenburg

Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat sein dreitägiges Trainingslager am Donnerstag in Rotenburg an der Wümme in Niedersachsen bezogen. Die Hanseaten kamen am Mittag in dem Fünf-Sterne-Landhaus Wachtelhof an, wo sie bereits vor zwei Jahren unter Trainer Bruno Labbadia residierten.

Hamburg. Sportdirektor Jens Todt rechtfertigte die Maßnahme von Coach Markus Gisdol vor dem drittletzten Spieltag am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Mainz 05. "Das soll kein Zeichen nach außen sein. Wir wollen Dinge ausblenden, die nun auf die Mannschaft einprasseln", sagte er der "Bild"-Zeitung.

Die Aufgabe sei es, sich ganz auf die Heimpartie zu fokussieren. Das Training im Ahe-Stadion ist nicht öffentlich. Ein Qualitätsproblem habe der auf den 16. Tabellenplatz abgerutschte HSV nicht, betonte Todt: "Wir haben die Qualität, um in der Liga zu bleiben. Daran gibt es keinen Zweifel."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.