Navigation:
Neuzugang Serge Gnabry von Werder Bremen bei einer Pressekonferenz.

Neuzugang Serge Gnabry von Werder Bremen bei einer Pressekonferenz. © Carmen Jaspersen

Fußball

Gnabry-Wechsel zu Werder perfekt - Transfer ohne Hilfen

Werder Bremen hat Fußball-Profi Serge Gnabry vom FC Arsenal offiziell als Neuzugang vorgestellt. "Ich möchte viel Spielpraxis erhalten und der Mannschaft helfen.

Bremen. Wir werden sicher eine erfolgreiche Saison spielen und im oberen Mittelfeld mitspielen", sagte der deutsche U21-Nationalspieler am Mittwoch. Zuvor hatte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann die Einigung mit dem 21 Jahre alten Stürmer bestätigt, nachdem der Olympia-Zweite den Medizincheck beim Bundesliga-Letzten absolviert hatte.

Gnabry gilt als Hoffnungsträger der Bremer. Er erhielt bei Werder einen längerfristigen Vertrag. Über die Laufzeit machte Baumann keine Angaben. Die Ablösesumme wird auf fünf bis sechs Millionen Euro geschätzt. "Wir sind liquide genug, um den Transfer allein zu stemmen. Es war keine anderer Verein daran beteiligt", betonte der Werder-Manager. Gerüchte, nach denen der FC Bayern München an dem Wechsel mitgewirkt habe, wies Baumann zurück. Gnabry soll in der nächsten Woche erstmals mit dem Team von Trainer Viktor Skripnik trainieren.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige