Navigation:
Fußball

Feuerzeug-Wurf: VfL Osnabrück setzt Belohnung aus

Osnabrück (dpa) - Der Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat drei Tage nach der abgebrochenen Pokalpartie gegen RB Leipzig eine Belohnung ausgesetzt. 5000 Euro soll es für sachdienliche Hinweise geben, die zur Ergreifung des Feuerzeug-Werfers führen.

"Es gibt schon etliche Hinweise, aber wir möchten Nachdruck hinter die Sache bringen", sagte VfL-Präsident Hermann Queckenstedt am Donnerstag. Das Pokalspiel war am Montag abgebrochen worden, weil der Schiedsrichter Martin Petersen in der 71. Minute von einem Feuerzeug aus dem VfL-Fanblock getroffen worden war.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige