Navigation:
Fußball

Ex-Nationalspieler Frings möchte als Cheftrainer arbeiten

Der frühere Fußball-Nationalspieler Torsten Frings will weiterhin im Trainerbereich tätig sein. Zuletzt hatte der ehemalige Bundesliga-Profi als Co-Trainer bei Werder Bremen gearbeitet.

Bremen. Nach der Beurlaubung von Chefcoach Viktor Skripnik im September musste auch Frings gehen. "Es ist aber mein Ziel, langfristig als Cheftrainer zu arbeiten. Ich habe derzeit keinen Masterplan mit genauen Zeitangaben in der Hinterhand. Ich bin für vieles offen", sagte Frings im spox.com-Interview.

Den langjährigen Werder-Spieler schmerzte die Trennung beim hanseatischen Bundesligisten. "Es war nicht schön, wenn man nach rund 20 Jahren im Club gesagt bekommt, dass es nicht mehr weitergeht. Das Aus hat an mir genagt. Ich bin mit meinen Brüdern ein paar Tage zum Angeln nach Norwegen gefahren", berichtete der 39-Jährige. "Man versucht dann natürlich zu reflektieren, welche Fehler man begangen haben könnte. Ich habe aber nicht vor, mir deshalb jetzt monatelang den Kopf zu zerbrechen", sagte Frings.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige