Navigation:
Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht.

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht. © Hendrik Schmidt/Archiv

Fußball

Eintracht Braunschweig fährt mit viel Rückenwind zum FSV Frankfurt

Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig will nach zwei Siegen in Folge im Spiel beim FSV Frankfurt am Sonntag den Anschluss an die oberen Tabellenplätze schaffen.

Braunschweig.  Nach dem 2:0 in Bielefeld und dem 6:0-Erfolg gegen den Karlsruher SC, fahren die Niedersachsen mit viel Rückenwind zum FSV. "Meine Mannschaft strahlt nach den vergangenen Spielen sehr viel Selbstvertrauen aus", erklärte Eintracht-Trainer am Freitag. Personell müssen die Norddeutschen neben Abwehrspieler Phil Ofosu-Ayeh auch auf Hendrick Zuck (Grippe) verzichten. Dagegen kehrt Mittelfeldspieler Mirko Boland wieder zurück.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige