Navigation:
Pferdesport

Deutsches Damen-Trio überzeugt im Grand Prix Special

Einen Monat vor den Europameisterschaften in Aachen haben die deutschen Dressurreiterinnen eine gelungene Generalprobe gegeben. Die deutsche Meisterin Kristina Bröring-Sprehe aus Dinklage gewann am Samstag auf Desperados beim Nationenpreis-Turnier in Hagen bei Osnabrück den Grand Prix Special.

Hagen/Osnabrück. Zweite wurde Jessica von Bredow-Werndl aus Tuntenhausen auf Unee vor Isabell Werth aus Rheinberg mit Don Johnson.

Alle drei Paare erreichten persönliche Höchstwertungen in einem Special. Bröring-Sprehe kam auf 83,824 Prozentpunkte, von Bredow-Werndl wurde mit 79,490 Zählern gewertet, die fünfmalige Olympiasiegerin Werth sammelte 78,784 Punkte. Schon am Donnerstag hatte das Damen-Trio gemeinsam mit Hubertus Schmidt aus Borchen-Etteln auf Imperio den Nationenpreis für sich entschieden.

Bröring-Sprehe, von Bredow-Werndl und Werth gelten für die EM als gesetzt. Sollte Matthias Rath mit dem Millionen-Hengst Totilas in seinem Grand Prix Special am Sonntag überzeugen, wird er aller Voraussicht nach den vierten Platz im Team für das kontinentale Championat erhalten. Rath und Totilas hatten am Freitag bei ihrem Sieg im Grand Prix in Hagen ein starkes Comeback nach fast einjähriger Pause gegeben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige