Navigation:
Trainer Schuster will Wolfsburg ärgern.

Trainer Schuster will Wolfsburg ärgern. © Bernd Wüstneck/Archiv

Fußball

Darmstadt 98 hofft gegen Wolfsburg auf erneute Pokalsensation

Wie im Vorjahr möchte der SV Darmstadt 98 auch in diesem Jahr in der ersten Runde des DFB-Pokals für eine Überraschung sorgen. Der Zweitliga-Aufsteiger empfängt am Sonntag den Bundesligisten VfL Wolfsburg und will dem Favoriten Paroli bieten.

Darmstadt. "Es ist eine schöne Herausforderung, uns mit einer der besten Mannschaften in Deutschland messen zu dürfen. Wir wollen Wolfsburg so lange wie es geht ärgern", sagte Darmstadts Trainer Dirk Schuster am Donnerstag. Personell kann der 46-Jährige fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Kapitän Aytac Sulu fällt aufgrund seiner beim 2:2 in Ingolstadt erlittenen schweren Gesichtsverletzungen aus. Für ihn wird aller Voraussicht nach Benjamin Gorka in die Anfangsformation rücken. Vor einem Jahr warfen die "Lilien" Borussia Mönchengladbach mit 5:4 im Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb. In der zweiten Runde kam dann gegen Schalke 04 (1:3) das Aus. 12 000 Tickets sind für das Wolfsburg-Spiel bereits verkauft, 2000 Stehplatzkarten sind noch verfügbar.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.