Navigation:
Fußball

DFB verhängt Geldstrafe gegen Eintracht Braunschweig

Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig ist zu einer Geldstrafe von 28 000 Euro verurteilt worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sanktionierte damit drei Fälle von unsportlichem Verhalten von Eintracht-Anhängern.

Braunschweig. Nach DFB-Angaben von Mittwoch geht es dabei um mehrere Bengalische Feuer bei den DFB-Pokalspielen beim SSV Reutlingen und beim VfB Stuttgart sowie einen Vorfall beim Heimspiel gegen den FC St. Pauli. Vor dem Zweitligaspiel gegen die Hamburger hatten etwa 50 Braunschweiger Zuschauer versucht, mit Gewalt und unkontrolliert ins Stadion einzudringen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige