Navigation:
Nadine Kessler bejubelt ihren Treffer.

Nadine Kessler bejubelt ihren Treffer. © Peter Steffen/Archiv

Fußball

DFB verabschiedet ehemalige Weltfußballerin Keßler

Vor der Olympia-Generalprobe gegen Ghana in Paderborn wird die ehemalige Nationalspielerin Nadine Keßler vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) verabschiedet. Die Weltfußballerin von 2014 und Europameisterin 2013 hatte wegen anhaltender Kniebeschwerden ihre Karriere vor einigen Wochen im Alter von 28 Jahren beendet.

Paderborn. "Auch wenn es eine lange Leidenszeit war, war es eine sehr schwere Entscheidung", sagte die 29-malige Nationalspielerin, die mit Turbine Potsdam und dem VfL Wolfsburg vier deutsche Meisterschaften feierte. Zudem gewann die Mittelfeldstrategin je dreimal den DFB-Pokal und die Champions League.

"Für den deutschen Frauenfußball ist das ein großer Verlust. Nadine Keßler hatte herausragende fußballerische Qualitäten und ist eine beeindruckende Persönlichkeit. Ich bin mir aber sicher, dass sie ihren Weg auch nach dem Ende ihrer aktiven Laufbahn finden wird", sagte Bundestrainerin Silvia Neid, die Keßler gemeinsam mit DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg vor dem Anpfiff am Freitag (18.00 Uhr) in der Benteler-Arena ehren wird.

Keßler will nun ihr Studium vorantreiben und dem Fußball oder dem Sport im Allgemeinen verbunden bleiben. "Ich blicke positiv in die Zukunft. Ich habe Fußball stets mit großer Leidenschaft und Liebe gespielt. Nun freue ich mich auf neue Herausforderungen und Perspektiven."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige