Navigation:
Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik.

Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik. © Jörg Sarbach/Archiv

Fußball

Canyoning statt Training: Skripnik belohnt Werder-Profis

Gleich am ersten Tag des Trainingslagers im Zillertal sind die Fußballprofis vom Bundesligisten Werder Bremen von Trainer Viktor Skripnik belohnt worden. Statt der geplanten zweiten Trainingseinheit am Sonntagnachmittag stand kurzfristig eine teambildende Maßnahme beim Canyoning auf dem Programm.

Zell am Ziller. "Wenn die Ergebnisse stimmen, macht das die harte Arbeit einfacher", sagte Werder-Coach Viktor Skripnik, der sein Team für die bisherigen Trainingsanstrengungen und die ansprechende Leistung beim Gewinn des Blitzturniers am Samstag in Salzburg belohnen wollte.

Im zweiten Werder-Trainingslager fehlen unter anderem Jannik Vestergaard und Luca Caldirola. Der Däne Vestergaard meldete sich zwar Ende der vergangenen Woche wieder aus dem Urlaub zurück, bekam aber nach der U21-EM im Juni noch einige Tage Erholung zugestanden. Abwehrspieler Caldirola spielt in den Planungen Skripniks aktuell keine Rolle mehr und steht offenbar kurz vor einem Wechsel innerhalb der Bundesliga. Werder ist wegen dieser Personalie in Kontakt mit Aufsteiger Darmstadt 98. Im Gespräch ist eine Ausleihe.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige