Navigation:
Bremens Theodor Gebre Selassie schaut auf den Ball.

Bremens Theodor Gebre Selassie schaut auf den Ball. © Carmen Jaspersen/Archiv

Fußball

Bremens Gebre Selassie gelassen vor Duell mit Deutschland

Werder Bremens tschechischer Nationalspieler Theodor Gebre Selassie sieht seine Mannschaft am Samstag im WM-Qualifikationsspiel gegen Fußball-Weltmeister Deutschland als klaren Außenseiter.

Hamburg. "Deutschland ist der schwerstmögliche Gegner und wird mit Sicherheit der Favorit sein", sagte der Abwehrspieler der Agentur CTK am Donnerstag zur Ausgangslage in der Qualifikationsgruppe C. Tschechien war mit einem 0:0 gegen Nordirland gestartet.

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall seines Bremer Teamkollegen Jaroslav Drobny und von Vladimir Darida von Hertha BSC sind Gebre Selassie und dessen Verteidiger-Rivale Pavel Kaderabek von 1899 Hoffenheim die einzigen Bundesliga-Profis im Aufgebot der Tschechen.

Dass die Partie gegen Deutschland im Stadion des Bremer Nordrivalen HSV stattfindet, sieht Gebre Selassie gelassen. "Wenn wir aus Bremen nach Hamburg kommen, dann hat man uns dort nicht gern. Wir werden sehen, ob sich die Rivalität auch beim Länderspiel zeigt. Aber insgesamt gesehen freue ich mich auf die Atmosphäre, die im dortigen schönen Stadion immer gut ist", sagte er mit Blick auf das Match am Samstag (20.45 Uhr/RTl) im Volksparkstadion.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige