Navigation:
Florian Grillitsch (links) und Dortmunds Shinji Kagawa im Kopfballduell.

Florian Grillitsch (links) und Dortmunds Shinji Kagawa im Kopfballduell. © Bernd Thissen

Fußball

Bremen verliert 3:4 in Dortmund

Borussia Dortmund hat am Ende einer schwierigen Bundesliga-Saison das wichtigste Ziel erreicht und eine gelungene Generalprobe für das DFB-Pokalfinale gefeiert.

Dortmund. Begleitet von anhaltenden Spekulationen über die Zukunft von Trainer Thomas Tuchel verteidigte der Revierclub mit einem spektakulären 4:3 (2:1) über Werder Bremen den dritten Tabellenplatz. Damit qualifizierte sich der BVB auf direktem Weg für die Champions League. Vor 81 360 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park sorgten Marco Reus (32./75. Foulelfmeter) und Pierre-Emerick Aubameyang (42./89. Foulelfmeter) für das Dortmunder Happy End.

Doch die Partie machte den Dortmundern nur bedingt Mut für den Pokal-Showdown am kommenden Samstag gegen Frankfurt. In einem mitreißenden Spiel boten die Bremer lange Zeit erbitterte Gegenwehr und waren nach Treffern von Zlatko Junuzvic (7.), Fin Bartels (46.) und Max Kruse (68.) einem Sieg nahe.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige