Navigation:
Werder Trainer Viktor Skripnik.

Werder Trainer Viktor Skripnik. © Carmen Jaspersen

Fußball

Bremen kommt nicht über Unentschieden hinaus

Der jüngste Trainer in der Geschichte der Fußball-Bundesliga hat bei seiner Premiere einen glücklichen Punkt geholt. Der erst 28 Jahre alte Julian Nagelsmann kam am Samstag bei seinem Einstand mit der TSG Hoffenheim zu einem 1:1 (1:1) bei Werder Bremen.

Bremen. Auch bei Nagelsmanns erstem Spiel als Erstliga-Coach gelang der TSG kein Sieg im Weser-Stadion, nachdem der Vorletzte der Tabelle zuvor bereits sieben Mal in Bremen erfolglos geblieben war.

Das Tor durch den später mit Gelb-Rot (77.) vom Platz gestellten Andrej Kramaric (10.) war zu wenig, der Abstand der TSG auf einem Nicht-Abstiegsrang ist mit sechs Punkten weiter erheblich. Die Bremer, für die vor 38 454 Zuschauern der starke  Papy Djilobodji (13.) traf, haben als Drittletzter fünf Zähler Vorsprung auf die Hoffenheimer, sind aber ebenfalls weiter in großer Gefahr.

Dutzende von Fotografen und Kameraleuten umlagerten Nagelsmann, ehe es um 15.30 Uhr für den  Bundesliga-Neuling ernst wurde. Der Nachfolger von Huub Stevens, der wegen Herzrhythmusstörungen sein Amt niedergelegt hatte, sah eine Partie zweier engagierter Teams mit frühen Toren.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige