Navigation:
Fußball

Braunschweigs Reichel bleibt gesperrt

Ken Reichel wird Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig nach einem Urteil des DFB-Sportgerichtes beim Saisonauftakt gegen die Würzburger Kickers fehlen. Das Gericht lehnte Reichels Einspruch gegen die Gelb-Rote Karte am letzten Spieltag der abgelaufenen Spielzeit ab.

Braunschweig. "Ein Einspruch gegen eine Sperre ist nur dann zulässig, wenn ein offensichtlicher Irrtum des Schiedsrichters nachgewiesen wird", sagte der Sportgerichts-Vorsitzende Hans E. Lorenz am Donnerstag in einer DFB-Mitteilung: "Die Voraussetzungen dafür liegen in diesem Fall aber nicht vor." Reichel kann innerhalb einer Woche Berufung einlegen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige