Navigation:
Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht.

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht. © Peter Steffen/Archiv

Fußball

Braunschweig will Schritt in Richtung Bundesliga machen

Eintracht Braunschweig will mit einem Sieg bei Arminia Bielefeld am Sonntag (15.30) einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die Fußball-Bundesliga machen.

Braunschweig. Der Tabellenzweite liegt mit 63 Punkten und 48:29 Toren einen Treffer vor Hannover 96 (63/49:31), das zeitgleich gegen den Spitzenreiter VfB Stuttgart (66/59:35) antreten muss. "Wir sind mental gut vorbereitet und haben uns aufgrund der gezeigten Leistungen viel Selbstvertrauen geholt", sagte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht am Freitag.

Die Niedersachsen sehen sich trotz der Tabellenkonstellation auch zwei Spieltage vor dem Ende noch immer als Underdog im Aufstiegsrennen. "Wir nerven extrem, weil wir weiterhin oben dabei sind", berichtete Lieberknecht. "Wir sind dem Aufstieg ganz nah, aber trotzdem noch weit weg."

Mit den abstiegsbedrohten Bielefeldern wartet ein unangenehmer Gegner auf die Eintracht. "Sie haben sich stabilisiert", erklärte Lieberknecht. "Für sie ist es ein existenzbestimmendes Spiel, daher stellen wir uns auf eine heiße Atmosphäre ein."

Personell muss der Braunschweiger Trainer auf Verteidiger Maximilian Sauer (Sprunggelenkverletzung) verzichten. Ein Einsatz von Abwehrspieler Joseph Baffo (Adduktorenprobleme) entscheidet sich erst kurzfristig.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.