Navigation:
Braunschweigs Kruppke (r) bejubelt mit Hedenstad das 0:1.

Braunschweigs Kruppke (r) bejubelt mit Hedenstad das 0:1. © Uwe Anspach

Fußball

Braunschweig verliert mangels Einsatz 1:2 gegen Kaiserlautern

Der 1. FC Kaiserslautern kann sich in der 2. Fußball-Bundesliga wieder auf seine Heimstärke verlassen. Im Spitzenspiel des 3. Spieltages setzten sich die Pfälzer am Sonntag mit 2:1 (1:1) gegen Erstliga-Absteiger Eintracht Braunschweig durch.

Kaiserslautern. Karim Matmour (11. Minute) mit dem 250. Heimtor in der Lauterer Zweitliga-Historie und Srdjan Lakic (53., Foulelfmeter) sorgten vor 33 289 Zuschauern für den zweiten Heimsieg. Die Eintracht tat nach dem frühen 0:1 durch Dennis Kruppke (3.) zu wenig für einen Punktgewinn.

Die Hausherren erholten sich schnell vom Schock des 0:1. Kruppke hatte die Schläfrigkeit der Pfälzer mit einem Volleyschuss gekonnt ausgenutzt. Der FCK nahm das Heft in die Hand. Nach einem weiten Abschlag von Torhüter Tobias Sippel leitete Lakic weiter auf Matmour, der entschlossen zum 1:1 einschoss. Die Bemühungen der Pfälzer wurden nach der Pause durch ein Elfmetertor durch Lakic belohnt. Dominique Heintz (61.) und Philipp Hofmann (79., 90.+1) vergaben die vorzeitige Entscheidung. Braunschweig konnte die Pfälzer auch in der Schlussphase nicht in Bedrängnis bringen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.