Navigation:
Domi Kumbela jubelt mit Patrick Schönfeld über seinen Treffer zum 2:0.

Domi Kumbela jubelt mit Patrick Schönfeld über seinen Treffer zum 2:0. © Thomas Eisenhuth

Fußball

Braunschweig unterliegt in Dresden mit 2:3

Lange Zeit sah es so aus, als würde der Aufsteiger gegen den cleveren Tabellenführer Braunschweig den Kürzeren ziehen. Doch am Ende gewann mit Dresden die leidenschaftlicher agierende Mannschaft.

Dresden. Aufsteiger Dynamo Dresden wird seinem Ruf als Favoritenschreck der 2. Fußball-Bundesliga weiter gerecht. Gegen Tabellenführer Eintracht Braunschweig lagen die Sachsen am Freitagabend schon mit 0:2 zurück und sahen wie die Verlierer aus, gewannen aber dank einer starken kämpferischen Leistung noch mit 3:2 (0:1). Zwar gingen die effizient spielenden Gäste vor 29 097 Zuschauern im DDV-Stadion durch Onel Hernandez (10.) und Dominick Kumbela (52.) mit 2:0 in Führung, doch Stefan Kutschke (69./74./81.) drehte mit seinem Hattrick überraschend die Partie.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige