Navigation:
Braunschweigs O. Petersch (l) und der Auer O. Schröder.

Braunschweigs O. Petersch (l) und der Auer O. Schröder. © Dominique Leppin

Fußball

Braunschweig nur 1:1 gegen Aue

Eintracht Braunschweig ist trotz einer Enttäuschung der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga einen kleinen Schritt näher gekommen. Das Team von Trainer Torsten Lieberknecht musste sich im Zweitliga-Heimspiel gegen Erzgebirge Aue mit einem 1:1 (1:0) zufriedengeben.

Braunschweig. Vor 20 500 Zuschauern reichte das Tor von Mirko Boland (39.) am Sonntag nicht zum Sieg. Aue glich durch Oliver Schröder (80.) aus und hatte sogar Chancen für drei Punkte. Jan Hochscheidt (64.) scheiterte mit einem Handelfmeter an Eintracht-Keeper Marjan Petkovic. Boland und Aues Verteidiger Tobias Nickenig sahen jeweils wegen Handspiels die Rote Karte.

Das Unentschieden verdarb etwas die Partystimmung auf den Rängen. Die Niedersachsen können dennoch bereits am kommenden Freitag mit einem Sieg in Ingolstadt den ersehnten Aufstieg nach 28 Jahren endgültig perfekt machen. Die ersatzgeschwächten Gäste, bei denen Kapitän Rene Klingbeil, Thomas Paulus und Kevin Pezzoni gesperrt waren, verdienten sich mit einer taktisch starken Leistung einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Vor allem im zweiten Durchgang war Aue stärker als der Aufstiegsanwärter, der deutlich abbaute.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.