Navigation:
Heidenheims Arne Feick und Jan Hochscheidt (r) von Braunschweig.

Heidenheims Arne Feick und Jan Hochscheidt (r) von Braunschweig. © Stefan Puchner

Fußball

Braunschweig bricht die Auswärts-Negativserie nicht durch

Heidenheim (dpa/lni) - Eintracht Braunschweig bleibt der Angstgegner des 1. FC Heidenheim. Der schwäbische Fußball-Zweitligist kam am Freitag in einer sehenswerten Partie nicht über ein 2:2 (0:2) gegen die Eintracht hinaus.

Damit verpasste Heidenheim auch im achten Duell mit den Niedersachsen in der 2. und 3. Liga den ersten Sieg und holte erst den zweiten Punkt. Nach der Braunschweiger Führung durch Adam Matuschyk (21. Minute) und Domi Kumbela (40.) glichen Marc Schnatterer (49., Foulelfmeter) und Arne Feick (74.) vor 11 500 Zuschauern noch aus. Der FCH bleibt Tabellensechster, die Eintracht wartet nun seit sechs Auswärtsspielen in Serie auf einen Sieg.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige