Navigation:
Buxtehudes Trainer Dirk Leun an der Seitenlinie.

Buxtehudes Trainer Dirk Leun an der Seitenlinie. © Hendrik Schmidt/Archiv

Handball

BSV-Coach Leun schließt Sensation gegen Thüringer HC aus

Handball-Bundesligist Buxtehuder SV bangt auch im letzten Saison-Heimspiel gegen den Thüringer HC am Samstag (16.00 Uhr) um den Einsatz der Leistungsträgerinnen Friederike Gubernatis (Schulterprellung) und Jana Podpolinski (Achillessehnenprobleme).

Hamburg. Dennoch hofft Trainer Dirk Leun, dass seine Mannschaft gegen den Titelverteidiger und Spitzenreiter noch einmal eine hochklassige Leistung abliefert.

Dass den ersatzgeschwächten Buxtehuderinnen eine Überraschung wie beim 25:22-Hinspielerfolg gelingt, als man dem THC die erste Heimniederlage nach zuvor 36 Siegen in Serie hatte beibringen können, glaubt Leun allerdings nicht: "Aufgrund unserer personellen Situation sind die Voraussetzungen für eine Sensation nicht gegeben. Aktuell haben wir große Defensivprobleme."

Nach der Partie wird der Club insgesamt acht Spielerinnen, darunter Kapitänin Isabell Klein, Randy Bülau und Jana Podpolinski, verabschieden, die ihre Karriere beenden oder sich einem anderen Verein anschließen.

 

 

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige