Navigation:
Buxtehudes Trainer Dirk Leun.

Buxtehudes Trainer Dirk Leun. © Daniel Bockwoldt/Archiv

Handball

BSV-Coach Leun lobt junges Team trotz klarer Niederlage

Die Handballerinnen des Buxtehuder SV haben sich in der laufenden Bundesliga-Saison mit einer Niederlage von ihren Fans verabschiedet. Mit 25:33 (12:18) unterlag die Mannschaft von Trainer Dirk Leun am Samstag dem Titelverteidiger Thüringer HC.

Buxtehude. "Für unsere jungen Spielerinnen war dieses körperbetonte Spiel eine neue Welt. Dennoch muss ich der Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Sie hat das mit ihren Möglichkeiten gut gemacht", lobte der Trainer sein ersatzgeschwächtes Team. Toptalent Emily Bölk war vor 1500 Fans in der Halle Nord mit sieben Toren beste BSV-Werferin.

Emotionaler Höhepunkt der Partie war die Verabschiedung von gleich neun Spielerinnen. Jana Podpolinski, Isabell Klein, Randy Bülau, Evelyn Schulz, Lynn Schneider, Paula Prior, Laura Schultze, Anna-Lena Grell und Lotta Heinrich werden nach Saisonende zu einem anderen Club wechseln oder ihre Karriere beenden. Zum Abschluss der Spielzeit treten die Buxtehuderinnen am 14. Mai bei den Füchsen Berlin an.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige