Navigation:
Marco Russ (l) kämpft gegen Werders Zlatko Junuzovic um den Ball.

Marco Russ (l) kämpft gegen Werders Zlatko Junuzovic um den Ball. © Carmen Jaspersen dpa/Archiv

Fußball

Anteilnahme der Clubs nach Erkrankung von Marco Russ

Mit großer Anteilnahme haben die Clubs der Fußball-Bundesliga auf die Tumor-Erkrankung von Eintracht Frankfurts Kapitän Marco Russ reagiert. "Gute und schnelle Besserung und nur die allerbesten Wünsche aus Dortmund, Marco Russ!" twitterte Vizemeister Borussia Dortmund am Donnerstagmorgen.

Frankfurt. Der Hamburger SV wünscht dem 30-Jährigen "viel Kraft und eine baldige Genesung". Sein Ex-Verein VfL Wolfsburg bekundete ebenfalls über den Nachrichtendienst sein Mitgefühl: "Wir wünschen dir viel, viel Kraft und eine schnelle Genesung, Marco!"

Vor dem Relegationsspiel gegen den 1. FC Nürnberg wurde bei Russ bei einer Dopingprobe ein Tumor entdeckt. Trotz der schockierenden Diagnose meldete sich der Abwehrspieler bei Trainer Niko Kovac einsatzfähig für das Relegationsspiel um den Bundesliga-Klassenverbleib (20.30 Uhr/ARD und Sky). Das Rückspiel beim Zweitligisten in Nürnberg findet am Montag statt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige