Navigation:
Wolfsburgs Manager Klaus Allofs sitzt auf der Trainerbank.

Wolfsburgs Manager Klaus Allofs sitzt auf der Trainerbank. © Peter Steffen/Archiv

Fußball

Allofs verteidigt Red-Bull-Engagement in Leipzig

Der Wolfsburger Manager Klaus Allofs hat das finanzielle Engagement des Getränkeherstellers Red Bull beim Zweitliga-Tabellenführer RB Leipzig gelobt. "Ich denke, das ist für Leipzig ein Glücksfall", sagte der Geschäftsführer der Fußball-Erstligisten am Montagabend in Hannover.

Hannover. "Für die Region und den deutschen Fußball ist das eine gute Sache", betonte Allofs, dessen VfL Wolfsburg ein hundertprozentiges Volkswagen-Tochterunternehmen ist. Der VfL gilt vielen Fußballfans wie RasenBallsport Leipzig als Sinnbild des Konzern-Fußballs.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige