Navigation:
Fußball

96-Zugang Milosevic soll Abwehr gegen Mainz 05 stabilisieren

Hannover 96 bestreitet das Heimspiel gegen Mainz 05 mit einer neu formierten Abwehr. Der sechste und letzte Winterzugang Alexander Milosevic soll am Samstag sein Debüt als Innenverteidiger für den Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga bestreiten.

Hannover. "Er ist bereit, sich dieser Verantwortung zu stellen. Alexander ist ein aktiver Bursche", urteilte 96-Trainer Thomas Schaaf nach den ersten Trainingseinheiten über den 24-jährigen Profi.

Milosevic, der zuletzt für Besiktas Istanbul aktiv war, in der Türkei aber wenig Spielpraxis hatte, wird wahrscheinlich mit 96-Kapitän Christian Schulz die neue Innenverteidigung bei den Niedersachsen bilden. Nach fünf Niederlagen in Serie benötigt Hannover 96 unbedingt einen Sieg, um nicht ganz den Anschluss zu verlieren. "Mainz ist eine sehr lauffreudige Mannschaft, das muss bei uns genauso sein. Wir verlieren zu schnell den Ball, das darf nicht passieren", ermahnte Schaaf sein Team zu mehr Aufmerksamkeit und Entschlossenheit.

Bisher wurden erst 32 500 Karten für die Partie in der 49 000 Besucher fassenden Arena verkauft. Viele Zuschauer in Hannover haben ihre Mannschaft offenbar schon abgeschrieben. "Jeder Zuschauer muss das für sich entscheiden. Die Mannschaft muss aber vorweg gehen und die Fans mobilisieren", sagte Schaaf. "Es wäre schon toll, wenn wir ein ausverkauftes Stadion hätten", fügte der frühere Bremer Coach hinzu.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige