Navigation:
Marius Wolf jubelt über einen Treffer.

Marius Wolf jubelt über einen Treffer. © Angelika Warmuth/Archiv

Fußball

1860-Profi Wolf vor Wechsel nach Hannover

Der Wechsel von Fußball-Profi Marius Wolf vom Zweitligisten TSV 1860 München zum Bundesligisten Hannover 96 ist so gut wie perfekt. "Entscheidend ist, dass wir dem Wunsch des Spielers entsprochen haben, in die erste Liga zu wechseln", sagte 60-Sportchef Oliver Kreuzer am Donnerstag in München.

München/Belek. Es stehe nur noch die Zustimmung von "Löwen"-Investor Hasan Ismaik aus. Münchens Coach Benno Möhlmann berichtete, der 20 Jahre alte Offensivspieler habe sich von seinen Teamkollegen bereits "vorsorglich verabschiedet".

Wolf soll in den nächsten Tagen ins Trainingslager der Niedersachsen ins türkische Belek nachreisen. Als Ablöse ist eine Summe in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro im Gespräch. Erst kürzlich hatte Wolf seinen Vertrag bei den "Löwen" verlängert, allerdings wurde eine Ausstiegsklausel verankert. Im Falle eines Abstiegs der Münchner hätte Wolf im Sommer zudem ablösefrei wechseln können.

Der Offensivspieler ist der vierte Winter-Zugang bei 96. Zuvor hatte der Tabellenvorletzte bereits den Norweger Iver Fossum, den Japaner Hotaru Yamaguchi und den ungarischen Angreifer Adam Szalai von 1899 Hoffenheim verpflichtet.

Dagegen steht der Transfer-Flop Mevlüt Erdinc nach nur einer Halbserie unmittelbar vor dem Absprung. Der von Clubchef Martin Kind als "Missverständnis" bezeichnete türkische Angreifer flog nicht wie ursprünglich geplant am Donnerstagmorgen mit nach Belek. Der Stürmer dürfte in Kürze nach Frankreich wechseln. Wegen der Transferaktivitäten blieb auch 96-Manager Bader am Donnerstag noch in Hannover und soll erst am Freitag nachreisen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige