Navigation:
Schwerins Trainer Felix Koslowski freut sich über einen Punkt.

Volleyballmeister SSC Palmberg Schwerin startet das Unternehmen Titelverteidigung heute in der heimischen Arena. Erster Gegner für die Mannschaft von Trainer Felix Koslowski ist dabei das Talente-Team des VCO Berlin.

Durchgesetzt: Der 78er Jap Bremste (am Ball) legte im Derby bei Germania den entscheidenden Versuch.

Rugby: Die SG Odin/VfR Döhren will es Titelaspirant 78 taktisch beweisen

Sein wohl letztes Derby: Jonas Reinhart (links, White Sharks) in der vergangenen Saison im Duell mit Waspo-Star Pedrag Jokic.

Rückenprobleme zwingen Nationalspieler Jonas Reinhart zum Aufhören

Sebastian Preiß (am Ball gegen Ignacio Plaza Jiménez) sucht und findet das Tor der Füchse Berlin – so soll es auch in Flensburg laufen.

Nach drei Heimsiegen wollen die Handballfreunde Springe erstmals in dieser Saison in der 3. Liga Nord Zählbares aus der Fremde mitbringen.

Ernestas Minkevicius und der TSV Hagenburg stehen in der Oberliga unter Erfolgsdruck.

Um nicht unten reinzurutschen in der Oberliga, wollen die Männer des TSV Hagenburg den ersten Sieg landen. Sie haben zweifach Heimrecht. Die Verbandsliga-Frauen des SV Frielingen hat es unterdessen übel erwischt. Drei Spielerinnen des Quartetts könnten ausfallen. „Es ist eine Katastrophe“, sagt Teamsprecherin Birgit Franzen.

„Noch Luft nach oben“: Rodger Battersby hofft auf eine Steigerung seines Teams und auf einen guten Zuschauerzuspruch.

Am Sonntag gastiert der USC Heidelberg in der Birkenstraße. Battersby beschwört Stärke unter den Körben

Uwe Rehbeins 20. Großveranstaltung: Das Final Four stiegt am 14. Januar in der Swiss-Life-Hall.

Das Final Four der besten deutschen Tischtennis-Damenteams steigt auch 2018 in Hannover.

Titelverteidiger Buxtehuder SV trifft im Achtelfinale um den DHB-Pokal am 4./5. November auf den TuS Metzingen, den Finalgegner der vergangenen Saison. Zweitligist HL Buchholz-Rosengarten bekommt es mit dem Ligarivalen Kurpfalz Bären zu tun.

Die Grizzlys Wolfsburg haben den Sprung in die Playoffs der Eishockey-Champions-League verpasst. Der Club aus der Deutschen Eishockey-Liga DEL verlor am Mittwoch nach späten Gegentoren das entscheidende abschließende Gruppenspiel bei EC Red Bull Salzburg mit 3:4 (1:2, 0:0, 2:2) und scheidet als Dritter in der Gruppe A aus der Champions League aus.  Drei Minuten vor dem Ende führten die Wolfsburger nach Treffern von Christoph Hoehenleitner (5. Minute), Tyler Haskins (42.) und Nationalspieler Gerrit Fauser (45.) mit 3:2. In einer turbulenten Schlussphase gaben die Norddeutschen die Führung allerdings noch aus der Hand.

Die EWE Baskets Oldenburg sind mit einer Niederlage in die Basketball-Champions-League gestartet. Der Club aus der Bundesliga unterlag am Mittwoch in eigener Halle dem russischen Club Enisey Krasnojarsk mit 86:89 (44:37) und verpatzte den Auftakt in der Gruppe A.

Für Waspo 98 zählt nur der Titel: (sitzend v. l.) Alan Selman, Marek Tkać, Aleksandar Radović, Ante Corusić, Vincent Winkler, Predrag Jokic, Moritz Schenkel, Luka Sucic, Jorn Winkelhorst, Julian Real, Erik Bukowski, Darko Brguljan, Casper Weßler, (stehend v. l.) Stefan Trümper, Karl-Heinz Windt, Karsten Seehafer, Roger Kong, Luka Sekulić, Alexander Hermann, Felix Haarstick, Marin Ban, Ingo Pickert, Ilja Immermann, Pere Estrany, Tobias Preuß, Lukas Taplick, Bernd Seidensticker, Wolfgang Heuer und Sven Goslar.

Hannoversche Wasserballer wollen in der Bundesliga nicht kleckern. Die Saison beginnt am Sonnabend mit einem Stadtderby

Sport in Niedersachsen
Tobias Hippler, Pauline Starke und Andreas Toba (v. l.) zeigen die Ehrenpreise zusammen mit Innenminister Boris Pistorius (2. v. r.).

Turnheld Andreas Toba sowie die Nachwuchssportler Tobias Hippler und Pauline Starke werden vom Land ausgezeichnet

1 2 3 4 5 6 ... 699
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.