Navigation:
Olympia 2016
Olympia

Olympiasieger Christoph Harting: "Stillstehen war nicht so meins"

Christoph Harting hat seinen viel diskutierten Auftritt bei der Siegerehrung mit der Ausnahmesituation des Olympiasieges zu erklären versucht. "Wie bereitet man sich darauf vor, Olympiasieger zu werden? Selbst bei aller Tagträumerei, sowas kannst du dir nicht vorstellen", sagte der 25 Jahre alte Berliner in einem ARD-Interview.

Rio de Janeiro. Stillstehen sei nicht so seins gewesen, deswegen sei das vielleicht falsch angekommen. Er hatte geschunkelt und gefeixt, als die Nationalhymne für seinen Olympiasieg im Diskuswerfen abgespielt worden war. Das löste große Kritik aus.

dpa


Anzeige