Navigation:

Jubel in Langenhagen: Kapitän Andreas Morczinietz hält den Pokal hoch. Foto: Petrow

12:1-Erfolg

Scorpions holen Pokal mit Kantersieg gegen Nordhorn

Kantersieg gegen die Ritter aus Nordhorn: Scorpions haben erneut Grund zum Jubeln.

LANGENHAGEN. Die Hannover Scorpions kommen zurzeit aus dem Feiern nicht raus. Zwei Wochen nach dem Erreichen der Meisterschaft in der Oberliga Nord, kam gestern Abend der Pokal zum Meister. Dazu der 12:1-Kantersieg gegen die Ritter Nordhorn.

DEB-Ligenleiter Oliver Seeliger kam eigens aus München in die Eishalle Langenhagen, um Scorpions-Legende Andreas Morczinietz den Pokal zu überreichen. Die 1320 Zuschauer in der nicht ganz ausverkauften Halle natürlich entsprechend aus dem Häuschen und bester Laune, vier Jahre nach der Deutschen Meisterschaft den ersten Titel nach dem mehr als geglücktem Neustart zwei Klassen tiefer bejubeln zu können. Das Team tat es nach dem Spiel seinen Fans gleich – mit ausgelassenen Tänzen auf dem Eis nach dem offiziellen Teil auf dem roten Teppich. Und das verdient. Nach dem 16. Heimsieg im 16. Heimspiel.

Tore: 1:0 A. Janzen (1.), 2:0 A. Janzen (15.), 3:0 Ringe (16.), 3:1 Kaminski (19.), 4:1 Schaludek (24.), 5:1 Schaludek (27.), 6:1 Gerbig (32.), 7:1 Schaludek (40.), 8:1 Morczinietz (51.), 9:1 Gerbig (52.), 10:1 MacDonald (53.), 11:1 A. Janzen (54.), 12:1 Hüsken (56.)


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.