Navigation:

Muss jetzt hoffen: Indians-Trainer Joe West.© Petrow

Play-down

Letzte Chance für die Indians

Ab ins Abstiegsendspiel: Nach dem 2:5 in Crimmitschau haben die Hannover Indians noch eine Chance. Sie müssen Freiburg schlagen, um in der zweiten Liga zu bleiben.

Crimmitschau. Da hatte Indi­ans-Trainer Joe West extra gefordert: „Wir müssen mehr Tore machen:“ Und dann das: Sie bekamen gestern von Crimmitschau gezeigt, wie es geht. „Die hatten zwei Chancen und machen zwei Tore“, berichtet Sprecher Torsten Gadegast.

Ohne den gesperrten DJ Ather­ton kamen die Gäste gut ins Spiel und hatten durch Brady Leisenring (2.) die erste Chance. Doch Torwart Marko Suvelo fischte die Scheibe im letzten Moment noch weg. Die Indians bestimmten mit dem Mut der zuletzt überwiegend guten Vorstellungen in den ersten zehn Minuten das Spiel. Bis Michael Christ (13.) die Gäste eiskalt erwischte - 1:0. Danach die Indians etwas gehemmt und im Angriff zu kompliziert. Crimmitschau machte es einfacher: Schuss von der Blauen Linie, Torsten Heine bekam den Schläger noch dazwischen - 2:0.

Der Rückstand zu diesem Zeitpunkt unglücklich. Doch es kam noch schlimmer: Völlig unbedrängt nutzte Phillip Gunkel die Chance aus drei Metern zum 3:0, kurz nach Beginn des zweiten Abschnitts. „Zu diesem Zeitpunkt hat wohl kaum jemand noch was auf die Indians gegeben“, so Gadegast.

Zu Unrecht: Denn Hannover kam zurück. Erst vergab Jamie Chamberlain, dann machte es DJ Jelitto (31.) besser. Schuss aus der Halbdistanz und der Anschluss in Überzahl. Neue Hoffnung für Hannover.Die wurde kurz vor Drittelende noch größer: Ein satter Kracher von der Blauen Linie – nur noch 2:3 durch Jan-Phillip Priebsch (39.).

Und nach Wiederbeginn sogar fast der Ausgleich. Doch Brad Bagus Schuss von der Blauen Linie hatte Suvelo im Nachfassen. Danach die Indians hoch motiviert, sie feuerten aus allen Ecken – ohne Erfolg. Dafür zeigt Crimmitschau, was Effizienz ist. Erste Chance im Schlussdrittel – die Entscheidung. John Hughes brummte auf der Strafbank, und Michael Schmerda traf zum 4:2 (45.).

Noch gibts eine Chance für die Indians, den Abstieg zu vermeiden:ein Sieg in der zweiten Play-down-Runde gegen Freiburg. Die Wölfe unterlagen Bremerhaven mit 1:3 (1:4-Serie).


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.