Navigation:
Toni Krinner Hannover Scorpions Wolfsburg

SEINE LIEBLINGSBESCHÄFTIGUNG: Der neue Scorpions-Trainer Toni Krinner (noch Wolfsburg) beim Jubeln.© Petrow

Der neue Scorpions-Trainer im NP-Interview

"Ich will jedes Spiel gewinnen"

Die Hannover Scorpions müssen am Freitag (19.30 Uhr) gegen Wolfsburg ran. Trainer Hans Zach trifft auf seinen Nachfolger Toni Krinner.

VON TIM BURCHARDT

Herr Krinner, herzlichen Glückwunsch!

Wozu?

Dass Sie mit Wolfsburg als zweiter Verein nach Berlin die Play-offs erreicht haben.

Danke, das nehme ich gern an.

Sie haben Wolfsburg in viereinhalb Jahren von einer grauen Maus zu einem DEL-Topklub geformt. Wie geht das?

Mit harter Arbeit, großer Disziplin. Natürlich braucht man auch das Geld dazu. Aus unseren Möglichkeiten haben wir das Optimale gemacht. Für mich ist es ein guter Zeitpunkt, dem Ganzen die Krone aufzusetzen, mit einer Top­Platzierung: Platz zwei nach der Hauptrunde und dem Halbfinale.

Ist Wehmut beim Abschied aus Wolfsburg dabei?

An den Abschied denke ich nicht, nur an das nächste Spiel.

Haben Sie mit Hans Zach in letzter Zeit gesprochen?

Wir tauschen uns schon aus. Wegen des Spiels sind die Telefondrähte aber etwas ruhiger.

Sie wohnen in Bad Tölz nur 800 Meter voneinander entfernt. Fahren Sie auch bei jeder Gelegenheit nach Hause?

Sicher, ich bin auch heimatverbunden und gerne zu Hause. Andere fahren tausende von Kilometern, um Urlaub zu machen, und wir haben zu Hause alles.

Kraxeln Sie auch so gern auf die Berge wie Hans Zach?

Daheim fahre ich lieber mit dem Mountainbike die Berge rauf. Und bin gern in der Natur. Aber Urlaub mit meiner Freundin muss natürlich auch sein. Da will man mal was anderes sehen. Das Meer zum Beispiel.

Wie ist das Gefühl, gegen Ihren neuen Verein zu spielen?

Ich würde lügen, wenn ich nicht sage, dass es ein besonderes, ein außergewöhnliches Spiel ist. Aber ich habe Hannover oft gesehen, weiß, was die können.

Und das wäre ...?

Sie sind sehr diszipliniert, zweikampfstark, haben ein gutes Powerplay, einen sehr, sehr guten Torhüter, der die Scheibe gut spielt. Man darf gegen sie auf keinen Fall in der Vorwärtsbewegung die Scheibe verlieren, dann wird man sofort ausgekontert.

Was hat Wolfsburg dagegenzusetzen?

(lacht) Den Willen, das Spiel zu gewinnen. Mehr verrate ich nicht.

Würden die Scorpions-Fans Ihnen einen Wolfsburger Sieg übelnehmen?

So wie ich das Publikum kennengelernt habe, wollen sie einen Trainer, der gewinnen will. Und wenn ich in diesemSpiel schlampig arbeite, würden die Fans es merken. Für den Verein, für den ich arbeite, will ich jedes Spiel gewinnen.

Wagen Sie einen Tipp?

Es wird einSpiel, das durch Kleinigkeiten entschieden wird. Das Team, das weniger Fehler macht, wird siegen. Ich gehe davon aus, dass wir das sind.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.