Navigation:

DERBY-BEGEGNUNG: Jan Hemmes von den Indians trifft wieder auf Thomas Dolak von den Scorpions.

Eishockey

Heiß auf Eis: Derby-Tag in Hannover

Der Ticket-Ärger im Vorfeld des Oberliga-Derbys ist verpufft. Friede, Freude, Eierkuchen – bis zum Eröffnungsbully heute um 19.30 Uhr in der Eishalle Langenhagen. Dann müssen es die Spieler untereinander austragen.

Hannover. „Sportlich liegt der Fokus ganz klar bei den Scorpions, aber vielleicht können wir eine Überraschung landen“, sagt Cech. An eine echte Chance glaubt er indes nicht. Sein Tipp: 7:3 – für die Scorpions.

Seine Indians mussten am Sonntag einen „schweren Rückschlag“ erleiden. Das 1:8 in Timmendorf sorgte für „hängende Köpfe“, in der Kabine „hat man keinen Mucks gehört“, erzählte Cech.

Die Scorpions dagegen grüßen von Tabellenplatz zwei: drei Spiele, drei klare Siege. Der Vorrundenfavorit funktioniert bislang anstandslos. Und die Scorpions werden wohl noch besser. Trainer Lenny Soccio stehen heute bis auf Nick Bovenschen (Syndesmosebandabriss) alle Spieler zur Verfügung. Max Schaludek und Marvin Krüger sind wieder dabei. „Ich kann zum ersten Mal auf fast den kompletten Kader zurückgreifen“, freut sich Soccio und kündigt an: „Die Jungs sind heiß aufs Derby.“ Das ist auch bei den Indians der Fall. Alle Spieler sind fit.

Karten gibts schon lange keine mehr. Dafür ist am Pferdeturm noch Platz – beim Public Viewing mit einer LED-Leinwand. Pächterin Kathrin Müllerchen öffnet die Tore und rechnet mit 1000 Fans. Karten kosten fünf Euro (inklusive Getränk).


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.