Navigation:
Sachar Blank, Hans Zach, Andy Reiß und Klaus Kathan präsentieren den Fans den Meisterpokal - leicht ramponiert.

Sachar Blank, Hans Zach, Andy Reiß und Klaus Kathan präsentieren den Fans den Meisterpokal - leicht ramponiert.© dpa

Eishockey-Meister

3000 Fans feiern Hannover Scorpions vor dem Rathaus

Rund 3000 Fans haben den neuen deutschen Eishockey-Meister Hannover Scorpions am Montagabend begeistert gefeiert und einen ramponierten Meisterpokal bewundert.

Hannover. Beim Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Hannover genoss Hans Zach noch einmal das Blitzlichtgewitter in vollen Zügen. „Hier heute zu stehen, das macht uns alle sehr stolz“, rief Zach den rund 3000 Fans vom Rathaus-Balkon entgegen, als er ihnen den von der langen Partynacht stark ramponierten Meisterpokal der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) präsentierte.

Triumphaler hätte sein Abschied von der DEL-Bühne nicht sein können. Unmittelbar nach dem entscheidenden 4:2 über die Augsburger Panther im dritten Playoff-Finale am Sonntag hatte die 61 Jahre alte Trainerikone noch mit den Tränen gekämpft und Gedanken an seine Zukunft für einen Moment zur Seite geschoben. Erst nach einem Moment des Innehaltens und einer intensiven Umarmung seiner Frau Slada fand er die Kraft, sich den Fragen zu seinem Abschied zu stellen.

Sein vierter Titel als Trainer löste beim „Alpenvulkan“ keinen hemmungslosen Jubel aus wie seine bis dahin letzte Meisterschaft vor 17 langen Jahre mit der Düsseldorfer EG, als er im Überschwang ein Tor aus den Angeln gehoben hatte. „Die Power habe ich nicht mehr“, sagte der um Haltung bemühte Zach.

Auch die begeisterte Party mit den Fans am Montag änderte nichts an Zachs Entschluss, nach mehr als 20 Jahren als Trainer aufzuhören. „Ich werde auf alle Fälle eine Pause einlegen, mich durchchecken lassen und dann mal sehen“, verkündete Zach. Doch dass das markanteste Gesicht des deutschen Eishockey tatsächlich loslassen kann, glaubt kaum einer. „Das kann ich mir nicht vorstellen“, sagte Klaus Kathan, der mit der Führung Hannover (27. Minute) auf die Siegerstraße gebrachte hatte. „Ich glaube nicht, dass er ganz ohne Eishockey kann. Ich denke, wir werden ihn wiedersehen“, sagte auch DEL-Boss Gernot Tripcke.

„Das deutsche Eishockey wird auf seine Qualitäten nicht verzichten können“, befand Kapitän Tino Boos, der als Youngster unter Zach schon Meister mit der DEG wurde. Dass Zach insgeheim noch einmal auf den Posten des Bundestrainers schielt, den er bereits von 1998 bis 2004 bekleidete, ist in Hannover ein offenes Geheimnis und wurde von den Spielern bereitwillig bestätigt. „Ich glaube, dass er das gern machen würde und meiner Meinung nach ist er auch der beste Mann dafür“, sagte Kathan.

Doch der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) will sich so kurz vor der Heim-WM (6. bis 23. Mai) nicht unter Druck setzen lassen. „Jetzt zählt nur noch die WM, Hans Zach ist in dieser Phase kein Thema. Wir wollen darüber jetzt nicht spekulieren, wir wollen keine Türen auf- oder zumachen“, sagte DEB-Generalsekretär Franz Reindl. Nach der WM wolle man sich zunächst mit Bundestrainer Uwe Krupp zusammensetzen, um die Zukunft zu planen.

Gleichwohl lobte Reindl Zachs Leistung überschwänglich. „Das ist mehr als sensationell, dass Hannover am Ende des Jahres mit der Tabellengeschichte Meister wird. Das ist eine Riesenleistung von ihm als Trainer und auch von der Mannschaft“, sagte er über den alles andere als einfachen Erfolg. Während der Vorrunde waren die Scorpions gar Tabellenletzte.

dpa


Zach: "Das ist das Größte" Nach seinem vierten deutschen Eishockey-Titel als Trainer äußerte sich Hans Zach zu seiner Zukunft. Der Coach der Hannover Scorpions, der nach dem DEL-Finale gegen Augsburg vorerst von der DEL-Bühne abtritt, ist hoch zufrieden mit seiner Bilanz. Ein Interview. mehr
Dolak: "Wir feiern die ganze Woche" Er hat die Hannover Scorpions gegen Augsburg zur deutschen Meisterschaft geschossen. Ein NP-Interview mit Thomas Dolak. mehr
Meistertitel für die Scorpions Die Hannover Scorpions haben Eishockey-Geschichte geschrieben und Trainer-Legende Hans Zach mit ihrer ersten deutschen Meisterschaft den gebührenden Abgang aus der DEL verschafft. mehr
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.