Navigation:
PUCK DRIN, SCORPIONS DRAUSSEN:Zum Abschluss der Hauptrunde gabs gesternein 5:6 nach Verlängerung in Krefeld. Für Robin Thomson (Mitte) und Torwart Dimitri Pätzold hat gestern die Sommerpausebegonnen.

Als Scott King 23 Sekunden vor Schluss zum 5:5 für die Scorpions in Krefeld trifft, kommt kurz Hoffnung auf. Allerdings bringt nur ein Sieg nach 60 Minuten Hannover in die Play-offs.

SPEKTAKULÄR! Hannovers Tim Richter (links) segelt an Matthew Hussey und der Scheibe vorbei.

Dramatischer gehts kaum: Nach dem unnötigen 2:3 gegen Straubing gibt es Sonntag (14.30 Uhr) ein Herzschlagfinale in Krefeld, allerdings mit schlechten Vorzeichen für die Hannover Scorpions.

BITTERER MOMENT: Ingolstadt trifft, die Scorpions müssen beim Jubeln zusehen – insgesamt viermal.

Bitter für die Scorpions: Im Kampf um die Qualifikation für die Pre-Play-offs erlitt das Team von Trainer Igor Pavlov einen empfindlichen Rückschlag. Beim 2:4 (1:0, 0:3, 1:1) gegen Ingolstadt setzte sich die Misserfolgsserie gegen die Panther fort - nur ein Sieg in den letzten acht Spielen.

ENGE SACHE: David Sulkovsky auf Tuchfühlung mit Hamburgs Torwart  Dimitrij Kotschnew.

Dieses Jubiläum schmeckt den Hannover Scorpions so richtig gut: Mit seinem 25. Saisontreffer hat Ivan Ciernik für drei wichtige Punkte im engen Kampf um die Play-offs gesorgt.

Darauf haben die Scorpions-Fans gewartet: Trainer Igor Pavlov unterschreibt einen neuen Einjahresvertrag. Am Mittwoch fanden letzte Gespräche statt.

Der Eishockey-Torwart Thomas Greiss hat den DEL-Verein Hannover Scorpions wieder verlassen. 

Igor Pavolov  Foto: Petrow

Scorpions-Trainer Igor Pavlov (Foto) ist sauer: Durch das 1:5 in Düsseldorf sind die Hannover Scorpions aus den Play-off-Rängen gerutscht.

PUNKTSIEG: Scorpion Eric Regan (rechts) nimmt sich Hamburgs Matthew Pettinger vor.

Keine Chance für die Hannover Scorpions: Im Ligaduell gegen die Hamburg Feezers gabs ein 0:4.

QUALITÄTSPRÜFUNG: Scorpion Morten Green begutachtet die geräucherten Forellen auf dem dänischen Weihnachtsmarkt in Pattensen. Test bestanden, aber Green zieht dann doch eher Lachs vor.

Ein Stückchen Heimat - manchmal findet man es um die Ecke. In Pattensen. Morten Green, Eishockeyprofi bei den Hannover Scorpions, nutzte seine Freizeit für einen Bummel mit Frau Malene und den zwei Kindern Oliver (5) und Celina (3) durchs dänische Dorf auf dem Pattenser Weihnachtsmarkt.

LERNEN: Der deutsche Meister Eugen Schellenberg (rechts) prüft Scorpion David Sulkovsky.

Maris Jass machte den Michael Buffer. „In der roten Ecke, 25 Jahre alt, Sergej Jaaaaanzen. In der blauen Ecke, 23 Jahre alt, Tim Riiiichter.“ Der Scorpions-Verteidiger moderierte einen Box-Kampf seiner Teamkollegen an, der nicht lange dauern sollte.

IM FOKUS: Martin Hlinka 
(vorne) fixiert einen Punkt 
auf dem Stab an.

Es ist frustrierend: Eigentlich sollte Martin Hlinka auf dem Eis stehen und Pucks schießen. Stattdessen balanciert der Stürmer der Hannover Scorpions in einem kleinen Gymnastikraum auf bunten Wackelbrettern und wirft Tennisbälle auf fünf rote Kreuzchen an der Wand.

TRINKEN: Thomas Greiss, der NHL-Torwart von den San Jose Sharks, stieg Mittwoch bei den Scorpions ins Training ein.

Trainer Igor Pavlov lobt den neuen NHL-Star Thomas Greiss in seinem Team. Torwart Dimitri Pätzold bleibt trotz der Konkurrenz cool.

1 2 3 4 5 6 7 8 ... 36
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.